Pasch und Söhne Trauben Grauburgunder Mutation

Hier sehen Sie unseren Grauburgunder kurz vor der Lese Ende September. Wer hätte das gedacht? Farbmutationen sind bei Burgundersorten recht häufig. Trotz dieser Tatsache wird daraus ein leckerer Weisswein.

Das liegt daran, dass sich die rötliche Farbe nicht im Fruchtfleisch der Traube befindet sondern nur in deren Haut. Diese weltweit verbreitete Traube verdankt seinen Namen dem leichten Graustich, den die Trauben im Laufe der Reife erhalten.

In Italien ist er als „Pinot Grigio“ bekannt, in Frankreich und auch Australien als „Pinot Gris“. In Deutschland ist die Rebsorte im übrigen unter dem Namen „Ruländer“ klassifiziert, weshalb man auch diese Bezeichnung in deutschsprachigen Regionen antrifft.

Unser 2018er Jahrgang ist derart von der Sonne verwöhnt, weil der Winzer mit seinem glücklichen Händchen erst Ende September die Weinlese begonnen hat. Dieser nun heranreifende Wein wurde in diesem Jahr, wie auch einige andere in unserem Sortiment, buchstäblich von der Sonne verwöhnt.